Komet Pudding

Nostalgie  – gerade in diesen Tagen angesagt, auch bei unserem Bloggertreffen #bssst2015 . Ich kenne die Produkte, speziell das Dessertpulver erst seit Öffnung der Grenze da es sich ja um ein “Ostdeutsches” Produkt handelt.

Ich habe mich jedenfalls sehr darüber gefreut denn das eine oder andere Produkt bekommt man ja von Komet in den Geschäften zu kaufen. Aber erstmal zeige ich euch was ich leckeres bekommen habe:

Zuerst haben wir (also mein Mann und ich ) uns auf den Tassenkuchen gestürzt, er hat früher dank Montagetätigkeit öfter die Grenze überquert und ihm sind die Produkte dann eher eine Geschmacklicher- Erinnerung.

Stracciatella und Zitrone waren unsere ersten tests, leider überwog der Geschmack nach Stärke und für meine Empfindung war der Zitronenkuchen auch zu süß. Stracciatella war aber soweit ok.

Dann hab ich mir den Tassenpudding gegönnt, den mit Schokolade-Haselnuss Geschmack.

Auch hier ist die Zubereitung denkbar einfach, einfach 150ml kochendes Wasser in eine große Tasse geben, das Puddingpulver dazu und dann solange mit einem Teelöffel umrühren bis sich alles gut aufgelöst hat.

Der Pudding ist schön cremig aber leider wieder viel zu süß. Positiv ist das ich dieses mal keinen Geschmack nach Stärke hatte.

Die rote Grütze wollte ich mit Kirschen unterlegen, in der Hoffnung das es dadurch weniger süß ist.  Aber ich hab mich dann doch dagegen entschieden, aber lest bitte unter dem FAZIT weiter…

 

Fazit:

Entweder bin ich zu alt oder zu sehr “wessi”  ich bin mit Dr. Oetker aufgewachsen, meine Kinder kennen auch Ruf Produkte aber das ist gar kein Vergleich weil man bei den Firmen selber die Zuckermenge bestimmt (bei den Desserts) die Tassenkuchen – habe ich jetzt keinen direkten Vergleich. Aber Rote Grütze mit Gries? Ich mag das ja gerne mit Sago aber auch das selbstgemacht (die Rote Grütze, nicht das Sago) ☺

Von Komet kenne ich nur Speisestärke aus dem Supermarktregal, probiert hab ich das aber noch nicht. Bevor ich weiter nörgel.. wer von euch mag denn die Produkte von Komet? Dem würde ich nämlich gerne den Rest schenken.

Einfach einen Kommi unter dem Beitrag schreiben, ich lose dann aus. Ihr dürft euch bis zum 31.12.2015 bewerben, schreibt auch dabei welchen ihr gerne hättet, zur Auswahl stehen :

Vanille Soße, Vanille Tassenpudding, Rote Grütze, Grießpudding und Rührkuchen Apfel.

 

Zu Komet:

Die Komet Gerolf Pöhle & Co. GmbH ist ein modernes sächsisches Unternehmen mit Sitz in Großpostwitz bei Bautzen.

Es gibt 31 Angestellte und 5 Auszubildende im Betrieb welche sich mit der Herstellung folgender Produkte betätigen:

  • Speiseeispulver für Softeis
  • Fertigmischungen für süße Hauptspeisen
  • Backmischungen
  • Dessertpulver und Tortenguss

Die Qualität von Komet und das Unternehmen selbst wurden bereits mehrfach zertifiziert und haben zahlreiche Auszeichnungen erhalten.

Begleiten Sie uns auf einer Zeitreise zu den Anfängen von Komet. Unser Film gewährt Ihnen einen Rückblick auf die bewegte Firmengeschichte seit 1924.

Historische Filmaufnahmen zeigen die Komet-Teigwarenherstellung in den 1930iger und 1940iger Jahren. Sie bezeugen unsere Entwicklung zu einem modernen Unternehmen im Nährmittel- und Feinspeisenbereich, das sich auf die Herstellung von Fertigmischungen für süße und herzhafte Snacks sowie Hauptspeisen und Desserts spezialisiert hat.

http://www.kometpoehle.de/index.php?ILNK=komet_nostalgie_unternehmen&iL=1&PHPSESSID=25f6c8a778a53561dd1f26137151acbb

 

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

3 Kommentare

  1. Sabine Schneider says:

    Also ich bin auch ein Dr Oetker Kind und werde das auch bleiben, aber dennoch toll geschrieben

  2. Kathrin Nöbel says:

    Bin ein Ossi Kind aber wenn ich schon mal auf sowas zurückgreife ,nehme ich auch lieber das von Ruf. Im allgemeinen sind mir Fertigmischungen viel zu süß. Haste aber fein geschrieben

  3. Renate Kietz says:

    Ich bin auch ein Ossi, aber ich habe es noch nie gegessen…hin und wieder mache ich mal ein Dessert zum Aufschlagen(die sind aber nicht von Komet) das war es aber schon…was ich benutze ist Puddingpulver.
    Ich war und bin ein “Selbstmacher”….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.